Kontakt

Naturstein - zeitlos modern

Der Naturstein: in Jahrmillionen entstanden, ein Kunstwerk der Natur.

Bis heute hat er nichts an Wert und Charme verloren. Denn jeder Natur­stein ist ein Unikat - das erklärt seine Exklu­sivität und macht ihn so wertvoll. „Naturstein“ ist ein Sammel­name für tausende Natur­stein­sorten, die auf der ganzen Welt abge­baut werden.

Aussehen und Merkmale von Natur­steinen werden durch geolo­gische Pro­zesse in der Natur bestimmt, wie z. B. durch Flüsse, Vul­kane, Gebirgs­bil­dun­gen, etc. Eine Alter­native zur Produkt­palette der Natur­steine bilden Kunst­steine wie die Gruppe der Ag­glos und der Beton­werk­steine. Oftmals stellt der „echte“ Stein eine realis­tische Alter­native zur Fliese dar.

Naturstein wird in Stein­brüchen abgebaut, in der Weiter­verar­bei­tung auf Maß gesägt und teil­weise in der Ober­fläche behandelt. Das natür­liche Mate­rial ist pflege­intensiv, belohnt jedoch dafür mit einer reiz­vollen, einma­ligen Optik. Die von der Natur über Jahr­hun­der­te gege­benen Farb­unter­schiede und Uneben­heiten machen das Material besonders wert- und reizvoll. Als Natur­stein­fliesen werden nur die Formate be­zeich­net, die eine Stärke von 12 mm nicht über­schreiten. Darüber hinaus gehende Stärken nennt man Natur­stein­platten.

Die gängigsten Naturstein­sorten sind Basalt, Granit, Kalk­stein, Marmor, Quarzit, Schiefer, Sand­stein und Travertin. Bis auf Marmor (wenige Ausnahmen) ist Natur­stein sowohl für die Verle­gung im Innen- als auch im Außen­bereich geeignet.

Naturstein
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH
© MAGNA Naturstein GmbH