Kontakt

Kamin-Kachelöfen

„Kachel- und Kaminöfen“. Wenn Sie diese Begriffe hören oder sehen, sind Sie dann nicht „Feuer und Flamme“?

Ob Sie ein Eigenheim planen oder in Ihr bestehendes Zuhause diese wohltuenden Wärmequellen integrieren wollen – wir sind gerne für Sie bereit, bei der Realisierung Ihres „Traumkamin- oder Kachelofens“ tätig zu werden!

Tipps zum Heizen

Das Holzfeuer ist eines der ursprünglichsten Wärmequellen. Das Flackern der Flammen und das Knistern des Holzes haben bis heute eine magische Wirkung auf uns Menschen. Ein Ofenfeuer spendet Licht und Wärme, es strahlt Geborgenheit und Behaglichkeit aus. Wer sitzt nicht gern an einem Ofenfeuer und lässt seine Gedanken schweifen?

Auch im Hinblick auf den Klimaschutz ist das Heizen mit Holz sehr attraktiv. Zum einen ist es eine gute Alternative zu immer teurer und knapper werdenden fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas. Zum anderen ist es relativ CO2-neutral. Durch das Verbrennen von Holz wird nur soviel Kohlendioxid in die Athmosphäre abgegeben, wie der Baum vorher für sein Wachstum aufgenommen hat. So verwundert es nicht, dass Öfen aktuell ein Comeback erleben. Sie sind begehrte Objekte der Wohnraumgestaltung und steigern den Wohnkomfort erheblich und erhöhen damit auch den Wert einer Immobilie. Wir stellen Ihnen im Folgenden verschiedene Ofen-Arten genauer vor.

Kaminöfen und Kamin-Lösungen

Ein hoher dekorativer Reiz und knisternde Lagerfeueratmosphäre. Kaminöfen, preiswert und einfach zu installieren, lassen sie sich im Gegensatz zu dem klassischen Kamin frei im Wohnraum aufbauen und sind lediglich durch ein Ofenrohr an den Schornstein angeschlossen.

Wassergeführte Kaminöfen

Gehen Sie mit der Zeit, eine Alternative der Energieerzeugung ist ein wasserführender Kaminofen. Diese technische Innovation der Feuerungstechnik nutzt die im Kaminofen entstehende Wärme zur Erwärmung des Brauchwassers und gewährleistet so eine optimale Energieausnutzung.

Pelletöfen

In vielen deutschen Heizkellern hat sich der Pelletkessel als moderne und umweltfreundliche Alternative zu Öl- und Gasheizkesseln durchgesetzt. Fürs Wohnzimmer gibt es mittlerweile Pelletkaminöfen, die sich in ihren schicken Verkleidung gut in das Ambiente einfügen.

Der Kachelofen

Kachelöfen versprechen vor allem Gemütlichkeit. An kalten Wintertagen saß man auf der Ofenbank und genoss die kuschelige Wärme der Kachelwand. Sie heißen Kachelöfen weil ein Großteil, mindestens 50% der Ofenoberfläche aus Kachelsteinen oder Ofenkacheln besteht.

Vorschriften und Fördermittel

Beim Aufstellen und bei dem Betrieb von Kaminöfen gibt es baurechtliche Vorschriften, die zum Teil je nach Bundesland leicht variieren. Grundsätzlich gilt die DIN 18891 für Kaminöfen, die als Zusatz- oder als Zweitheizung eingesetzt werden. Wird der Kamin oder der Ofen allerdings als Alleinheizung genutzt, gilt die DIN 18890.

Die DIN 18891 schreibt vor, dass bei Kaminöfen der Bauart 1 eine Schließung der Feuerraumöffnung vorhanden sein muss. Der Betrieb ist hier ohne zeitliche Beschränkung gestattet. Im Gegensatz dazu dürfen offene Kamine nicht zeitlich unbegrenzt in Betrieb sein. Die DIN 18895 regelt die Vorschriften für offene Kamine der Bauart 2.

Es gibt grundsätzliche Vorschriften, die für fast alle Kaminöfen gelten. Beim Aufstellen des Kamins sind bestimmte Sicherheitsabstände zu Wänden, Möbelstücken oder zu weiteren entflammbaren Materialien einzuhalten. Darüber hinaus muss der Kaminofen auf einem feuerfesten Untergrund platziert werden. Ist der Boden nicht grundsätzlich feuerfest, wie beispielsweise ein Steinboden, muss eine entsprechende Bodenplatte gelegt werden.

Beim Schornsteinanschluss sind ebenfalls Vorschriften zu berücksichtigen. Mehrere Kaminöfen der Bauart 1 können an einen Schornstein angeschlossen werden. Offene Kamine der Bauart 2 müssen hingegen an je einen Schornstein angeschlossen werden.

Außerdem müssen das Abgassystem und das Luftsystem der Kaminöfen bestimmten Anforderungen entsprechen.

Fördermittel

Das Heizen mit Holz wird durch entsprechende Fördermittel für regenerative Energien gefördert. Informationen zu den aktuellen Fördermöglichkeiten finden Sie jeweils auf der Internetseite des BAFA.

Bildquelle: Spartherm Feuerungstechnik GmbH

News der Branche

INFO Täglicher Luxus mit möglichst niedrigem Energieverbrauch
Unbeheizte Steinböden sind im Sommer wie im Winter kalt, wenn man sie barfuß betritt. Mehr.

TIPP Barrierefreie Schwellen
Drainroste von GUTJAHR mit innovativer Rampenfunktion für bequeme, schwellenfreie Übergänge. Mehr.

TIPP Die Natur gibt den Ton an
NatureArt: Die schönste Art, sich ein Stück Natur ins Haus zu holen. Mehr.

TIPP Neue Ideen in Ihrem Bad
Sie planen ein neues Badezimmer oder möchten modernisieren? Dann vertrauen Sie auf das wedi INSIDE Prinzip. Mehr

NEU Steuler Fliesen - 99 Jahre Tradition und Innovation
Kollektion ´99: COTTAGE WALL und URBAN WALL Mehr

INFO Botament
Staubreduzierte Produkte zum Sanieren und Renovieren - umweltfreundlich + Ressourcen schonend. Mehr.

TIPP Die Renaissance der Zementfliese
Viele Jahre war sie in Vergessenheit geraten, aber heute erfreut sie sich wieder reger Beliebtheit. Mehr.

INFO Ceresit HENKEL BAUTECHNIK
Vielfältige Bauaufgaben fordern spezielle Produkte und Systemlösungen. Mehr.

TIPP „Zuhause ist es am Schönsten“
Machen Sie Ihr Zuhause zu Ihrem Lebensmittelpunkt und begeistern Sie Ihre Gäste! Mehr.

INFO Der Eingangsbereich
Der Eingangsbereich eines Gebäudes muss Schmutz und Nässe trotzen und soll dabei noch chic daherkommen. Mehr.

Stammkundeninfo

Stammkundeninfo abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Abonnieren Sie jetzt unsere kostenlose Stammkundeninfo und erhalten Sie als Erster alle Neuheiten und wichtigen Informationen. Mehr